Willkommen bei meine hundeschule

Ihrer Hundeschule mit zertifizierter und nach § 11 Tierschutzgesetz zugelassenen Hundetrainerin / Verhaltensberaterin IHK/BHV und Unterstützerin der Gemeinschaft Trainieren statt dominieren.

meine hundeschule arbeitet mit modernen und gewaltfreien Trainings-Methoden, die auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen der Lerntheorie beruhen. Denn jeder Hund hat seine eigene Persönlichkeit und sein eigenes Lerntempo. Auf diese individuellen Voraussetzungen nimmt meine hundeschule Rücksicht.

 

Gemeinsam besprechen wir die Ziele für das auf Sie und ihren Hund abgestimmte Einzeltraining. Wir gehen auf die Themen ein, die für Sie als Mensch-Hund-Team wichtig sind, finden Lösungen und erarbeiten verschiedene Trainingswerkzeuge für Ihren Alltag.

 

Ein harmonisches Miteinander und ein fairer Umgang von Mensch und Hund stehen bei unserer Ausbildung im Vordergrund. So sollen Sie und Ihr Hund mit Spaß und Freude zu einem entspannten und Team zusammenwachsen.

Andere suchen auch nach

News

04.02.2020: Rückruf-Training

2. Trainingseinheit mit Bodeguero Pino (6 Monate), doppelter Rückrug aus der "Mäuschenwiese".

16.01.2020: Leinenführigkeits-Training

2. Trainingseinheit mit Englischer Bulldogge Tyson (2 Jahre) und seinen Haltern.

14.01.2020: Homepage wird derzeit überarbeitet

Da wir unser Angebot geändert haben, ist unsere Homepage derzeit in Überarbeitung. Wir bitten um Verständnis, falls noch nicht alles reibungslos klappen sollte. Für Rückfragen stehen wir telefonisch gerne zur Verfügung.

30.11.2019: Spende an die Flehenden Augen von Torrevieja

meine hundeschule spendet 275,00 € aus den diesjährigen Social Walks an die „Flehenden Augen von Torrevieja“. Vielen Dank an alle Zwei- und Vierbeiner für's Mitlaufen. Ihr habt diese Spende erst möglich gemacht.

 

Wer Susanne Nowak und ihre tolle Arbeit in Spanien zusätzlich unterstützen möchte kann dies gerne hier tun:

 

Spenden an Flehende Augen von Torrevieja

25.11.2019: Noch kein passenden Weihnachtsgeschenk? - meine hundeschule gibt's auch zum Verschenken!

Mit einem Gutschein für ein individuelles Einzeltraining, in dem wir gezielt auf die Wünsche des jeweiligen Mensch-Hund-Teams eingehen.

 

Rufen Sie mich an, ich berate Sie gerne oder senden Sie eine E-Mail an info@meinehundeschule-ka.de

28.05.2019: Übung Fressbares Ausgeben

Nur eine unserer Übungen in den Einzeltrainings: Das Ausgeben von Fressbarem. Heute im Training mit Mops Udele und Mops Tyson. 

25.05.2019: Unser Klassenausflug nach Ettlingen

Bei herrelichem Wetter und mit tollen Mensch-Hund-Teams fand am Samstag den 25.05.2019 unser Social Walk in Ettlingen statt.

08.02.2019: Spende an die Flehenden Augen von Torrevieja

Aus den Einnahmen der Social Walks bei meine hundeschule wurden heute 125,00 € an Susanne Nowak und die flehenden Augen von Torrevieja gespendet. 

 

Ein Projekt in Spanien, dass mir persönlich sehr am Herzen liegt, da ich Susanne bereits bei Ihren Einsätzen und Ihrer - nicht immer leichten - Tierschutzarbeit begleiten durfte. Wer Susanne ebenfalls mit einer Spende untersützen möchte, kann dies hier tun:

 

Spenden an die flehenden Augen von Torrevieja

 

07.12.2018: Booklet Tierschutzhunde: "Neues Körbchen - Neues Glück"

Ein schöner Ratgeber für Hundehalter, die einen Hund aus dem Tierschutz übernommen haben. Das Booklet gibt es kostenfrei als PDF zum herunterladen. Vielen Dank an Auf-Hundspur.com

 

Den Ratgeber als PDF finden Sie hier: Booklet Tierschutzhunde

 

Quelle: https://auf-hundespur.com/booklet/

24.11.2018: meine hundeschule im Interview bei die neue welle

Am 24.11.2018 wurde meine hundeschule zum Thema Hundeerziehung/- training, richtiges Belohnen, Umgang mit dem Hund und einigen weiteren interessanten Themen rund um den Hund befragt.

 

Vielen Dank an die neue welle, dass ich mich zum Thema gewaltfreies Hundetraining äußern durfte. 

 

Für Alle, die das Interview verpasst haben, hier geht es zur Aufzeichnung: Mitschnitt des Interviews

 

18.06.2018: meine hundeschule bei KA-News

meine hundeschule durfte sich zum Thema Beißvorfälle und die damit - leider immer wieder - in Zusammenhang gebrachten Listenhunde äußern. Das klare Statement: Jeder Hund, egal welcher Rasse, kann zubeißen und unter bestimmten Bedingungen für Menschen gefährlich werden". Lesen Sie den ganzen Artikel.

 

03.06.2017: Der Kindergarten in Aktion

Neben Spiel und Spaß standen bei unseren Welpen am Samstag den 03.06.2017 auch Leinenführigkeit und Rückruftraining auf dem Stundenplan.

Corgi-Mix Atreju, Chihuahua Jimmy, Spitz Mischa, Mops Tyson, Chihuahua Zari waren fleißig bei der Sache.

 

03.11.2016.2016: Sehr schöner Artikel für alle Junghundbesitzer - nicht verzweifeln!

Die Pubertät gibt es auch bei Hunden und auch hier ist es keine einfache Zeit. Verzweifeln Sie nicht, haben Sie Verständnis und helfen Sie ihrem Hund durch diese schwierige Phase. Ein sehr schöner Artikel zum Thema finden Sie unter dem folgenden Link.

 

Quelle: www.chico-rockt.de

19.10.2016: meine hundeschule im Interview bei Baden-TV zum Hundeführerschein

Nach einem Beißvorfall, der für einen Hund tötlich endete, wurde meine hundeschule heute zum Thema Hundeführerschein von Baden-TV interviewt.

17.09.-18.09.2016: Exzessives Verhalten von Hunden und Impulskontrolle mit Dr.Esther Schalke

Zwei sehr aufschlussreiche und infomative Seminatrage in Limburg Offheim zum Thema:

Ein temperamentvoller Hund, der mit Begeisterung am Leben teilnimmt ist etwas Schönes. Was aber tun, wenn sich das gewünschte Temperament plötzlich als exzessives Verhalten entpuppt. Wenn das Verhalten dem HUnehalter als auch seinem HUnd auf die Nerven geht oder der Hund sich um schlimmsten Fall selbst verletzt?

03.09.-04.09.2016: Antigiftköder-Training mit Sonja Meiburg

Klara und ich hatten zwei spannende und sehr lehrreiche Semiartage in der Hundeschule am Schwanheimer Wald in Frankurt zum Thema "Training für Draußen-Staubsauger - Workshop zur Giftköder-Prävention". Referentin und Hundetrainer Sonja Meiburger hat dieses sehr brisante und aktuelle Thema sehr verständlich und durch Praxisübungen toll vermittelt.

 

 

06.08.2016: Und wieder sind die Welpen bereit in die Grundschule zu gehen

Wie schnell doch immer die Zeit vergeht. Schon wieder geht ein tolles und lehrreiches Welpentraining zu Ende. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Danke an Babo, Ferdinand, Fibi (am Fototermin leider nicht da), Maurice, Tabby, unsere Gastdozentin Udele und ihre Zweibeiner. Ich freue mich schon nach den Sommerferien mit euch weiter zu trainieren.

 

 

03.07.2016: Checkliste für eine gute Welpengruppe

Wenn Sie bei der Wahl Ihrer Welpengruppe folgende Punkte abhaken können. Haben Sie alles richtig gemacht!

 

Quelle: Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH.de)

 

 

18.06.2016: Unsere Welpen haben ihre Aufgaben heute prima gemeistert

Heute wurde in unserem Welpenkurs das lockere Leine laufen und der Rückruf geübt. Sogar das Wetter hat mitgemacht, so dass wir tolle Fotos von unserem Training machen konnten.

 

 

13.06.2016: Hundebegegnungen, eine Frage der Höflichkeit

Wir erleben es jeden Tag, manchmal sogar mehrmals. Wir sind mit unserem Hund unterwegs und begegnen anderen Hundebesitzern mit ihrem Vierbeiner. Nun die große Frage: Wie reagiere ich? Hundekontakt zulassen oder nicht?

 

Dafür gibt es einige Möglichkeiten:

 

  1. Mein Hund läuft ohne Leine, der andere Hund ist angeleint:

   Es gibt viele Gründe weshalb ein Hundebesitzer seinen Hund an der Leine hat. 

 

  • Sein Hund verhält sich anderen gegenüber aggressiv. Er schützt damit seinen und andere Hunde vor Übergriffen. Lasse ich meinen Hund ungehindert Kontakt aufnehmen, kann dies für beide Hunde böse enden.

 

  • Sein Hund ist krank, hat vielleicht gerade eine OP oder eine langwierige Behandlung hinter sich.  Ungewollte Bewegungen können den Hund in seiner Genesung weit zurückwerfen. Oder mein Hund kann sich mit einer ansteckenden Krankheit infizieren.

 

  • Es ist eine Hündin, die sich gerade in der Läufigkeit befindet. Es ist der Hündin nur fair gegenüber, dass sie nicht bedrängt oder im schlimmsten Fall unerwünschter Nachwuchs provoziert wird.

 

  • Der Hund ist jagdlich sehr motiviert und kann nur mit Leine spazieren gehen. Er darf  Kontakt haben dies aber nur angeleint.

 

  • Der Hund trainiert gerade mit seinem Halter. Mein dazu laufender Hund stört das Training und die Konzentration, macht vielleicht sogar bereits erreichte Trainingsziele zunichte.

 

Deshalb ist es eine Frage der Höflichkeit, dass ich meinen Hund bei der Begegnung mit angeleinten Hunden zu mir rufe, gegebenenfalls anleine und dann mit dem anderen Hundebesitzer abkläre, ob der Hund Kontakt haben darf oder nicht.

 

  1. Mein Hund ist angeleint, der andere Hund läuft ohne Leine.

 

Die Erfahrung hat gezeigt, dass wir andere Menschen nicht erziehen können. Leider scheitert die Bitte einen Hund anzuleinen entweder am nicht funktionierenden Rückruf oder an der Gleichgültigkeit des Gegenübers.

Deshalb mein Tipp: Beobachten, ob der andere Hundebesitzer seinen Hund zurückruft, falls erkennbar ist, dass dies nicht der Fall ist. Einen großen Bogen machen und der Situation aus dem Weg gehen. Man spart sich viele unschöne Diskussionen und Nerven.

 

  1. Beide Hunde sind angeleint

Kein Kontakt von zwei angeleinten Hunden!

Die Leinen können sich verheddern. Freundliches Verhalten kann schnell kippen und die Hunde haben keine Chance mehr den nötigen Abstand zu bekommen. 

 

In diesem Sinne weiterhin entspannte und höfliche Hundebegenungen.

 

 

10.06.2016: Startschuss für die EM 2016: Wir drücken alle Daumen und Pfoten!

meine hundeschule wünscht unserer Mannschaft alles Gute für die EM 2016.

 

 

22.05.2016: Heißer Asphalt gefährlich für Hundepfoten!

Die Temperaturen steigen stetig. Deshalb bei Spaziergängen mit euren Vierbeinern unbedingt beachten:

 

  • Heißer Asphalt tut Hundepfoten weh und kann sogar zu Verbrennungen führen.
  • Keine langen Strecken auf aufgeheizte Asphalt zurücklegen.
  • Auf Gras, sandige Wege und immer in den Schatten ausweichen.
  • Auf keinen Fall euren Hund:
    • neben dem Fahrrad herlaufen lassen, auch schnelles laufen schützt nicht vor Verbrennungen und noch wichtiger es kommt zur Überanstrengung.
    • im Auto zurücklassen, schon bei 5 Minuten droht der Hitzetod!

 

Tipps für die heißen Tage:

 

  • In den frühen Morgenstunden und am späten Abend spazieren gehen. Mittagshitze vermeiden.
  • Schatten, Wasser und Abkühlung. Aber Achtung, nicht überhitzt ins kalte Wasser springen lassen.
  • Ein feuchtes Handtuch oder T-Shirt über dem Hund hilft ebenfalls zur Abkühlung.
  • Kühlhalsbänder und -matten.
  • Selbstgemachtes Hundeeis z. B. aus dem Kong.

 

Bilder: meine hundeschule

 

 

09.05.2016: Unser Kindergartenausflug in den Tierpark

Unsere Kleinsten haben am Samstag einen aufregenden Ausflug in den Tierpark gemacht. Dort haben wir die Begegnung mit anderen Tieren und die bereits gelernte Signale geübt. Eine schöne und spannende Trainingsstunde, die sowohl die Zwei- als auch die Vierbeiner ganz toll gemeistert haben.

 

 

07.05.2016: Abbruchsignal mit Klara bei fliegendem Ball

Druckversion Druckversion | Sitemap
© meine hundeschule® Karlsruhe | Hundeschule | Hundetrainer

Anrufen

E-Mail

Anfahrt